Aus der Region, für die Region.

Damit garantieren wir bestmögliche Qualität und Frische. Bei uns bekommen Sie Fleisch nur von Tieren, die von Bauernhöfen aus der Region stammen.

Unser Geflügel und die Kaninchen beziehen wir vom Familienbetrieb Bruno Siebert S.A aus Ergersheim, Elsass. Die Aufzucht des Geflügels und Kaninchen erfolgt in bäuerlichen Familienbetrieben mit artgerechter Auslaufhaltung, Boden sowie Freilandhaltung. Das Geflügel erhält ausgewogenes Futter. 100 % Pflanzen, Mineralien und Vitamine ohne Fleischmehl, Tierfett und Wachstumsförderer. Die für Bruno Siebert gezüchteten Geflügelarten sind sorgfältig ausgewählt. Diese langsam wachsenden Arten aus ländlicher Herkunft sind widerstandsfähiger, weshalb auf den Einsatz von Antibiotika weitgehend verzichtet werden kann.

Lamm und Schaf wird vom Familienbetrieb Schäferei Thilo Studer bezogen. Mit rund 800 Tieren die sich nicht einsperren lassen, grasen und pflegen sie in unserem Murgtal. Schafe und Lämmer werden vor Ort vom zuständigen Veterinär untersucht, mit Lebensmittelfarbe gekennzeichnet und im eigenen EU-Schlachthaus geschlachtet.

Theo Rudolf aus Neuried und Martin Reitter aus Schwanau sind unsere Rinder Landwirte. Bei uns bekommen Sie Fleisch nur von Tieren, die von Bauernhöfen aus der Region stammen, mit kurzen und tiergerechten Transportwege bis zum Schlachthof. Durch ständige Kontrollen des Veterinäramtes sowie des Verbraucherschutzamtes gewährleisten wir eine 100%ige Rückverfolgbarkeit und beste Qualität.

Unsere Wild Produkte stammen aus der freien Natur - Raum Rastatt, Baden-Baden und Gaggenau. Wir verwenden keine schwer zu vermarktenden Stücke die weniger gut geschossen sind. Gesundes Wild mit einem Pansenschuss birgt die Gefahr, dass Darmbakterien (Enterobacteriacae, Salmonellen) mit dem Panseninhalt in die Bauchhöhle des Tieres austreten und diese zusammen mit den Organen ohne Kühlung in kurzer Zeit erheblich rekontaminieren können. Diese mikrobiologische Gefahr steigt über die Zeitspanne zwischen Schuss und Kühlung des Wildes expotentiell an.

Unser Pferd kommt von der traditionellen Pferdemetzgerei Kurt Armbruster aus Alpirsbach. Es werden nur Pferde zwischen acht und zehn Jahren, die von Geburt an zur Schlachtung bestimmt sind, geschlachtet. Sportpferde, die mit Medikamenten behandelt worden sind, werden streng kontrolliert und sind nicht für die Schlachtung bestimmt.